PRÄHISTORISCHES BOGENSCHIESSEN

in Engen/D, Samstag, 18. September 04

 

Teil 2

      

 

Albert Züllig demonstriert den perfekten Schuss:

Blick ins Ziel, Bogen vorhalten

Blick ins Ziel, Bogen spannen bis zum Ankerpunkt

Blick ins Ziel, Achse Oberkörper senkrecht zur Sichtlinie, Bogen nach dem Lösen nachhalten

Impressionen und Schnappschüsse rund ums Bogenschiess-Turnier

Archäologisches Museum in Engen: Modell eines steinzeitlichen Lagers in der Nähe eines Jagdplatzes.

Artefakte wie sie in Engen gefunden wurden:

v.l.n.r. Bohrer aus Feuerstein samt Stab für Spindelbohrer, Feuersteinmesser und -schaber.

Beispiel der Bearbeitung eines Feuersteines mit dünnen Abschlägen zur Herstellung von Steingeräten.

Harm Paulsen stellt aus Feuerstein nach steinzeitlichen Methoden in kurzer Zeit perfekte Steinklingen für Speerspitzen her.

Perfekte, vom Original nicht zu unterscheidende, Speerspitzen und Dolche wie sie vor 10'000 Jahren im europäischen Raum verwendet wurden.

Speer-spitze aus Engen

Steinzeitliche Speer-spitzen von anderen Fundorten.

Profunde Kenntnisse über den Gebrauch der Speerschleuder wird vermittelt.

Nach originalen Funden kunstvoll geschnitzte Endstücke von Schleuderstäben.

Ein Speerschleuderer demonstriert, wie man ein Ziel mit grosser Wucht exakt treffen kann.

Teil 1  -  Teil 2 Teil 3